Loading...

Haupthaus (Hauptgebäude)

Zuerst diente es als Lazarett für die Militärgarnison der Stadt. Erst später wurde es Schulgebäude für die "Landwirtschaftsschule". Hier hatten Söhne der Bauer Unterricht in Theorie und Praxis über Ackerbau und Viehzucht. Meist waren es Lehrgänge besonders über die Wintermonate - daher der Name "landwirtschaftliche Winterschule". Auch Mädchen erhielten hier Unterricht in Kursen über Nähen, Kochen, Hauswirtschaft, Einwecken, Obst- und Gemüseanbau. Man kennt noch die große Küche mit Herd im heutigen Matheraum zur Straße. 1992 wurde das Hauptgebäude durch einen Anbau erweitert.
Zuerst diente es als Lazarett für die Militärgarnison der Stadt. Erst später wurde es Schulgebäude für die "Landwirtschaftsschule". Hier hatten Söhne der Bauer Unterricht in Theorie und Praxis über Ackerbau und Viehzucht. Meist waren es Lehrgänge besonders über die Wintermonate - daher der Name "landwirtschaftliche Winterschule". Auch Mädchen erhielten hier Unterricht in Kursen über Nähen, Kochen, Hauswirtschaft, Einwecken, Obst- und Gemüseanbau. Man kennt noch die große Küche mit Herd im heutigen Matheraum zur Straße. 1992 wurde das Hauptgebäude durch einen Anbau erweitert.